Heisser Tag

Die Hitze ist kaum noch auszuhalten
Der heißeste Tag seit 1947 im Euskirchener Bördenland


Nach 33,4 Grad am Samstagnachmittag und einem wunderbaren Abend mit 25 Grad bis fast um Mitternacht blieb einem am Sonntag nur noch das Schwimmbad oder der Keller zum Ertragen des neuen Hitzerekordes. Bisheriger Rekordtag 27.6.1947 mit 37,6 Grad in Euskirchen.
An der Kachelmannstation in Zülpich-Sinzenich wurden 37,2 Grad um 15:30 Uhr abgelesen und in Weilerswist Lommersum um 15:15 Uhr 37,3 Grad. Euskirchen knapp dahinter mit 36,2 Grad.  In Mechernich waren es noch 35 Grad und nur auf 600 m Höhe in Schöneseiffen blieb es bei 30 Grad.
Seit 25 Jahren wird in Sinzenich im Bördengebiet gemessen, doch so hoch stieg das Thermometer noch nie.
Im Juli ist ein solch hoher Wert (37,3 Grad) seit Beginn der Beobachtungen 1937 im Euskirchener Land noch nie gemessen worden.
Auch deutschlandweit wurde nur in Mannheim am Flughafen (37,8 Grad) ein noch höherer Wert festgehalten.
Schon um 15 Uhr 30 zog ein Gewitter mit ersten Regentropfen von der Mosel kommend über den Kreis hinweg.
Vor den Gewittern sank die Feuchte durch den Föhnsturm auf 22 % in Sinzenich und 19% in Mechernich-Firmenich.
Auch die nächste Woche geht schwül und hitzig-gewittrig weiter auf sehr hohem Temperaturniveau. Am Mittwoch beginnt dann die vierwöchige Periode der Hundstage mit dem Höhepunkt des Sommers und den Sommerferien.

Linden KJ



Kostenlose Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!